Home » Energiepass

Energiepass

Sie sind Eigentümer einer Immobilie und möchten diese verkaufen, vermieten, verpachten oder modernisieren? Dann müssen Sie sich mit dem Thema Energiepass beschäftigen!
Zu unterscheiden ist hierbei zwischen Energie-Bedarfsausweis und Energie-Verbrauchsausweis. Entscheidender Vorteil des Energiepasses: Er zeigt Möglichkeiten für Modernisierungsmaßnahmen des Objektes auf, wodurch Energieeinsparungen von 60 % und mehr möglich sind.

Energie-Bedarfsausweis oder Energie-Verbrauchsausweis?

Der Energie-Bedarfsausweis enthält alle wichtigen Daten des Gebäudes, wie Wärmedämmfähigkeit, Effizienz der Heizungs-, Kühl- und Raumlufttechnik sowie der Warmwasserversorgung. Daraus lässt sich der Jahresenergiebedarf ermitteln und es können Rückschlüsse gezogen werden, ob durch Modernisierungsarbeiten an der Immobilie Energieeinsparungen erreicht werden könnten. Die Ausstellung eines Energie-Verbrauchsausweises ist im Vergleich zum Energie-Bedarfsausweis weniger aufwändig und deshalb kostengünstiger, jedoch auch wesentlich weniger aussagekräftig, da dieser lediglich den Energieverbrauch der vergangenen 3 Jahre aufzeigt, der Zustand der Gebäudehülle, die Heizungs-. Kühl- und Raumlufttechnik sowie die Warmwasserversorgung werden hierin nicht berücksichtigt!

Pflicht zur Ausstellung eines Energiepasses:

  • bei Wohngebäuden mit Baujahr 1965 und älter besteht seit 01.07.08 eine Ausstellungspflicht
  • bei Wohngebäuden mit Baujahr 1966 und jünger besteht seit 01.01.09 eine Ausstellungspflicht
  • für Neubauten muss bereits seit 2002 ein Energieausweis ausgestellt werden
  • für Altbauten wird seit Juli 2008 der Energieausweis Zug um Zug zur Pflicht
  • Sonderregelung: für kleine Gebäude bis max. 50 m² Nutzfläche ist ein Energiepass nicht notwendig zwingend erforderlich wird der Energiepass jedoch bei geplanten oder bereits durchgeführten Modernisierungs-maßnahmen!
  • Bei Verkauf der Immobilie ist der Energiepass heutzutage zum Vertragsbestandteil geworden.
  • Bei Vermietung oder Verpachtung der Immobilie ist der Energiepass nur auf Verlangen vorzulegen.

Gültigkeit des Energieausweises:
Der Ausweis ist 10 Jahre gültig, gerechnet ab dem Datum der Ausstellung. Werden innerhalb dieses Zeitraums Sanierungsmaßnahmen vorgenommen, sollte jedoch ein neuer Ausweis schon im Interesse des Eigentümers der Immobilie erstellt werden, da eine Wertsteigerung des Objektes und somit auch eine Erhöhung des Verkehrswertes erfolgt ist.

Bei wem kann ich einen Energiepass erstellen lassen?
Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeigt eine Übersicht von Energieausweisstellern, die nach § 21 und
§ 29 der Energieeinsparverordnung (EnEV) dazu berechtigt sind.

Möglichkeiten zur Finanzierung von Gebäudesanierungsmaßnahmen:
Der Staat gewährt Zuschußgelder und zinsgünstige Darlehen auf Antrag.

Der Energiepass, ein lästiges Übel?
Nein, denn er zeigt Wege auf, wie durch geeignete Modernisierungsmaßnahmen der Wert der Immobilie erheblich gesteigert werden kann!